home
wir ueber uns
galerie
hygiene pflege
presse
laden
15 Jahre Nightmare Tattoo und Piercingstudio

.....Since 1995 NIGHTMARE TÄTOWIER-& PIERCINGSTUDIO.....

zurück
Roberto
andre

KRUSE

Foto Team

Das Leben ist definitiv ein Spiel

Entweder gewinnt irgendwann die Realität oder die eigene Illusion von sich selbst.

Dieses Spiel, die Entwicklung und der momentane Stand der persönlichen Identität, dies versuchen wir über unsere gewählten Motive irgendwie auszudrücken. Es geht dabei nicht um Aufmerksamkeit, vielmehr um Identität.

Es ist ein Spagat zwischen sich erden und sich eine Illusion vom Leben geben. Also kann ich nur versuchen zu verstehen, was dis Mensch sein mag und welche Darstellung seiner gefühlten Identität am meisten Ausdruck verleiht. Ich glaube, dass darin der eigentliche, wesentliche Teil der Arbeit eines Tätowierers liegt.

Dabei seinen eigenen Anspruch zurückzunehmen, sich nicht einfach seiner eigenen Illusion hinzugeben ist recht schwer. Ich würde die Mitte wählen. Die neue Schule glänzt durch super Farben, mega Realismus und circa 20.000 Megapixel. Dis is mir zu viel. Zu viel von Allem.

Ist daran noch irgendetwas Spirituelles? Traditionelles? Ist es nicht einfach nur die Durchsetzung des Tätowierers und seines Anspruches? Sechs Stunden mit 65 Farben auf einen Handrücken, sich bis ins tausendstel auszulassen und auf eigenen Ruhm zu hoffen, egal, ob der Kunde die nächste Woche überlebt?

Denn gab es wohl zu dem extrem tollen Bild in der Haut noch nen Eintrag im Guiness-Buch dazu? Konnte Verkehrsschilder verdecken mit geschwollener Hand?

So, nu wieder runter. Also wollte nur aufzeigen wie schwer es ist, in der Zeit heute gehört und auch verstanden zu werden. Es sollte kein Wettlauf zwischen Kunde und Bemaler sein. Kein Schlagabtausch zweier aufmerksamkeitsdefiziter Menschenskinder.

Ich stehe also mit nen bisschen Verantwortung im Raum umher und sollte mir auch darüber im Klaren sein, dass jedes Handeln auch mal Folgen hat.

Speziell dis der Heimwerkerelite. Auch die Gier nach Billigem taugt als gutes Beispiel. Nun ganz klar kann ich ohne Laden, ohne gewerbliche Unkosten schon zu Hause in der Küche Leute bemalen. Klar, auch recht günstig. Warum gehen dann die Leute, die sowas recht erfahrungslos praktizieren nicht bei jemand Anderem vorbei und lassen sich dort in der Küche die Brust vergrößern…?

Ja, ich weiß, dass das Leben teuer ist. Glaubt mir, dass ich ohne dass ich ein Prediger bin weiß, dass die Küchennummer meist noch teurer wird. Nu kontra, bla bla bla, sollen ja nur schlecht gemacht werden, damit er mehr Geld verdient…

Großes Quatsch! Ich habe genug zu tun. Und was glaubt ihr, wo die Küchentätowierer hingehen… Doch bin ich jetzt schon wieder in der Bettelecke unterwegs. Mag auf keinen Fall mit in der Riege von denen stehen, die sich für die Guten, Besten und Geilsten halten, doch mach ich, dass ihr auch still schaut und nachdenkt, was nen Weg für euch ist. Ansonsten schaut einfach fern. Da wird ja alles gezeigt. Götzen geschaffen, die sonst nichts können. Kasper, die sich selbst im Urlaub auf Klo filmen lassen und über irgendetwas reden, wo sie noch nie dazu gehörten. Können durch Medienpräsenz was vorgaukeln und Geschichten von Freunden und Fleiß erzählen. Wahnsinn, Amerika ist ganz nah… Hut ab vor dieser neuen Kunstform.

Eine Historie schaffen, eine Art Markenprodukt und nix, aber auch sowas von nix dahinter, das ist echt der Hammer. Egal wie, es lohnt sich nicht einmal die Kritik. Entscheidend ist nur, dass es für den Kunden noch schwieriger geworden ist, den Schwätzer vom Ehrlichen zu unterscheiden. Doch vielleicht irre ich und die Menschheit braucht solche Helden…

Wenn es sich ergibt, dass das Verkaufen und Werben wirklich solche Formen annimmt, dann muss ich wohl wirklich Nachhilfe im Lügen und Betrügen nehmen. Und wenn nix hilft, denn ab in die Küchen dieser Welt…

 
Nightmare Tätowierstudio, Tattoo Nightmare, Nightmaretattoo, Nightmare Tätowier- und Piercingstudio, Wichertstraße 18, 10439 Berlin, Tel. 4459740