home
wir ueber uns
galerie
hygiene pflege
presse
laden
15 Jahre Nightmare Tattoo und Piercingstudio
hygiene pflege

 

Pflegehinweise Tätowierung

Verband nach ca. 2-3 Std. entfernen und mit lauwarmem Wasser und Seife vorsichtig waschen.

Kurz mit kaltem Wasser abspülen und vorsichtig abtrocknen.

Am folgenden Tag genauso waschen, jedoch jetzt auf die richtig trockene Tätowierung "Bepanthen-Roche" oder "Panthenol Wund- und Heilsalbe" dünn auftragen. Das Eincremen 3-4 mal tägl. wiederholen.

Nach 3-4 Tagen schält sich die obere Haut herunter (ähnlich wie nach einem Sonnenbrand), danach nur noch 1 mal am Tag dünn eincremen (ca. 1-2 Wochen).

Sollte sich auf dem Bild Schorf bilden, auf keinen Fall pulen oder abweichen!

Die ersten 2-3 Wochen nicht ins Solarium, Sauna, Chlorwasser und nicht in die Sonne gehen!

Pflegehinweise Piercing

Nach dem Piercing ist Sauberkeit und die richtige Pflege der gepiercten Stelle Grundlage für eine normale Wundheilung. Ein Piercing ist während des Heilungsprozesses (auch Epilisierung genannt) eine offene Wunde und somit ein Angriffspunkt für Viren und Bakterien. Deshalb solltest Du nie mit ungewaschenen Händen an Dein frisches und nicht abgeheiltes Piercing fassen.

2-3 Tage vor und nach dem Piercen sollten keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden (z.B. Aspirin/ASS)!

Zur Pflege des Piercings solltest Du Dir zunächst gründlich die Hände waschen, wie immer, bevor Du den Ring oder Stecker anfasst. Trotz gründlicher Reinigung solltest Du dennoch den Ring oder Stecker nur an der Kugel anfassen. Zum Entfernen der Kruste, die sich evtl. am Schmuck gebildet hat, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Unter der Dusche mit Wasser und pH-neutraler Seife einweichen und entfernen

2. Mit einem geeigneten Wunddesinfektionsmittel ohne Alkohol einsprühen (z.B. Octenisept) und vorsichtig mit den Fingern lösen.

Als nächstes trägst Du etwas Wunddesinfektionsmittel auf beide Seiten der gepiercten Stelle auf und drehst den Ring bzw. den Stecker 4-5 mal hin und her, damit das Desinfektionsmittel in den Stichkanal gelangen kann. Dies sollte 2 mal täglich - oder wenn die gepiercte Stelle verunreinigt wurde - wiederholt werden.

Verwende nur pH-neutrale Seife oder Wunddesinfektionsmittel, keine Puder, Cremes, parfümierte Seifen, öl- oder alkoholhaltige Sprays oder ähnliches!

Bei Piercings im Bereich des Mundes musst Du nach jeder Speise, jedem Kuss und jeder Zigarette den Mund mit antibakterieller Mundspülung ausspülen.

Da Zungenpiercings stark anschwellen können, solltest Du in den ersten 3 Tagen am besten nur flüssige Nahrung (Suppen und Babybrei - keine Milchprodukte!) zu Dir nehmen.

Das abgeheilte Piercing sollte ständig getragen und regelmässig gereinigt werden.

Bei einer Entzündung solltest Du auf keinen Fall den Schmuck heraus nehmen, da sich die Entzündung einkapseln könnte, was die Entzündung verschlimmern kann.

In Zweifelsfällen oder bei Fragen wende Dich an uns:

Nightmare Tätowier- und Piercingstudio, Tel. 030-445 97 40

Safer Piercing

· Sieh Dir einige Studios an - Piercing erfordert Vertrauen.

· Stelle alle Fragen und versuche zu beurteilen, ob Dein Piercer einen professionellen Eindruck macht.

· Sieh Dir das Studio genau an. Die Piercingkabine sollte separiert, sauber und wischdesinfizierbar sein, sowie über ein Ultraschallgerät und einen Dampfdrucksterilisator verfügen.

· Räume, in denen geraucht wird oder die aufgrund anderer Tätigkeiten starke Staubbelastungen aufweisen, sind für ein steril auszuführendes Piercing nicht geeignet.

· Du solltest unaufgefordert über Risiken und Spätfolgen informiert werden, die das von Dir gewünschte Piercing beinhaltet und eine detaillierte Einverständniserklärung vorgelegt bekommen.

· Dein Piercer sollte Dich nach Deinem Gesundheitszustand sowie Allergien befragen.

· Achte darauf, dass alle Materialien für Dein Piercing steril verpackt sind, bzw. Einwegmaterialien verwendet werden und der Piercer ein neues Paar Handschuhe trägt.

· Lass Dich bei der Schmuckauswahl bezüglich Material und Funktion ausführlich aufklären. Frage nach verträglichen Materialien für den Ersteinsatz. Chirurgiestahl ist ein Sammelbegriff, der nichts über die Materialzusammensetzung aussagt und durchaus hohe Nickelanteile in den Körper abgeben kann.

· Nicht jedes Design ist für jede Körperstelle geeignet.

· OPP-Mitgliedern ist die Verwendung von Ohrlochpistolen nicht erlaubt.

· Personen unter 18 Jahren dürfen sich nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten piercen lassen.

· Du solltest eine detaillierte Pflegeanweisung sowie einen sterilen Verband erhalten.

· Dein Piercer sollte während der Abheilzeit für Dich da sein.

Nur wenn Dein Piercer den oben aufgeführten Erfordernissen entspricht, bist Du unserer Meinung nach in guten Händen.

 

 
Nightmare Tätowierstudio, Tattoo Nightmare, Nightmaretattoo, Nightmare Tätowier- und Piercingstudio, Wichertstraße 18, 10439 Berlin, Tel. 4459740